0
Weiß, wie es geht: Der selbstständige Forstwirt Hubertus Göllner bildet Waldarbeiter im Umgang mit der Motorsäge aus. - © Burkhard Battran
Weiß, wie es geht: Der selbstständige Forstwirt Hubertus Göllner bildet Waldarbeiter im Umgang mit der Motorsäge aus. | © Burkhard Battran

Höxter Selbst Holz machen: An erster Stelle steht die Sicherheit

Profi-Ausbilder Hubertus Göllner gibt Tipps für den richtigen Umgang mit der Motorsäge - was zur Ausrüstung gehört und wie Unfälle vermieden werden

Burkhard Battran
01.11.2019 | Stand 02.11.2019, 14:59 Uhr

Kreis Höxter. Wenn das Kettenblatt wie Butter durch die Buche schneidet, die Luft erfüllt ist vom ätherischen Duft frisch gesägten Holzes und man am Ende der Arbeit klafterweise sein eigenes Brennholz vor dem Kamin stapeln kann, das ist schon eine waldromantische Vorstellung. Der Herbst ist die Zeit des Holzmachens. Aber es ist vor allem Vorsicht geboten, denn Motorsägen sind äußerst aggressive Arbeitsgeräte.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group