0
Wegen Auftragseinbußen meldet die Firma Arntz-Optibelt jetzt Kurzarbeit an - © Mathias Brüggemann
Wegen Auftragseinbußen meldet die Firma Arntz-Optibelt jetzt Kurzarbeit an | © Mathias Brüggemann

Höxter Kurzarbeit bei Arntz Optibelt in Höxter

250 Mitarbeiter in der Produktion betroffen

Mathias Brüggemann
11.07.2019 | Stand 11.07.2019, 14:55 Uhr

Höxter. Der Höxteraner Antriebsriemenhersteller Arntz Optibelt hat Kurzarbeit angemeldet. Betroffen davon sind 250 von insgesamt 450 Mitarbeitern in der Produktion. Wie Reinhold Mühlbeyer, Vorsitzender der Geschäftsführung, auf Anfrage von nw.de bestätigte, werde es zunächst im August für eine Woche Kurzarbeit geben. Für September und Oktober werde je nach Situation entschieden.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group