Verlässt Höxter: Schulleiter Klaus Leweke von der Sekundarschule. - © NW-Archiv
Verlässt Höxter: Schulleiter Klaus Leweke von der Sekundarschule. | © NW-Archiv

Höxter Schulleiter Klaus Leweke verlässt die Sekundarschule Höxter

Der Leiter ist künftig als Schulrat in den Kreisen Höxter und Paderborn unterwegs

Höxter. Die Sekundarschule Höxter verliert ihren Gründungsschulleiter: Klaus Leweke wird neuer Schulrat für die Kreise Höxter und Paderborn. Und das offenbar schon bald: Die Stelle soll bereits zum 18. März neu besetzt werden, erklärt Peter Westphal als Sprecher der Bezirksregierung Detmold auf NW-Anfrage. Zu Namen oder einzelnen Mitarbeitern wollte er sich aus Datenschutzgründen aber nicht weiter äußern. Leweke hat sich Anfang der Woche mit einem Schreiben an Eltern und Erziehungsberechtigte verabschiedet. „Seit Dezember 2013 – mit der Beauftragung zur Durchführung des ersten Anmeldeverfahrens zur Errichtung der Sekundarschule – bin ich als Schulleiter in Höxter tätig. Diese Zeit geht nun für mich zu Ende", heißt es in dem Scheiben, das der NW Höxter vorliegt. „In den nächsten Tagen werde ich als Schulaufsichtsbeamter auf Kreisebene bei den Kreisen Höxter und Paderborn eine neue Tätigkeit aufnehmen. Auf die neue Aufgabe freue ich mich. Zumal ich in zahlreichen Arbeitsfeldern der Sekundarschule Höxter verbunden bleibe." Beinahe fünf Jahre als prägende Zeit Die beinahe fünf Jahre dort seien für ihn „eine sehr intensive, herausfordernde und prägende Zeit" gewesen, in denen man gemeinsam viel erreicht habe, erklärte er mit Blick auf mehr als 510 Schüler und gut 55 Lehrer sowie pädagogisches Personal an der neu gegründeten städtischen Sekundarschule. Diese gelte mittlerweile über den Kreis hinaus als „pädagogische Leuchtturmschule". Angesichts der vielen Projekte und Kooperationen schreibt Leweke: „Wir sind Teil des kulturellen Lebens der Stadt Höxter geworden." Doch darauf dürfe man sich nicht ausruhen. Er gehe mit Wehmut, „jedoch in der festen Annahme, dass die Sekundarschule ihren Weg auch ohne mich weitergehen wird". Seine Nachfolge werde in den nächsten Wochen von Detmold geregelt.

realisiert durch evolver group