0
Kein Durchkommen: Die Kinder sollen lernen, ihre leeren Teller selbst wegzuräumen, kommen zwischen den Tischen und Stühlen aber kaum durch. - © David Schellenberg
Kein Durchkommen: Die Kinder sollen lernen, ihre leeren Teller selbst wegzuräumen, kommen zwischen den Tischen und Stühlen aber kaum durch. | © David Schellenberg

Höxter Es wird eng im Petri-Ganztag in Höxter

Nachmittagsbetreuung: In der Petri-Grundschule fehlt es an Räumen, weshalb Eltern eine Absage droht. Zudem sorgt Feuchtigkeit für große Probleme. Warum die CDU einer OGS-Einladung nicht folgt

David Schellenberg
21.12.2018 | Stand 20.12.2018, 20:49 Uhr

Höxter. Beim Mittagessen ist die Enge in der Offenen Petri-Ganztagsgrundschule (OGS) der besonders eklatant: Wenn Emma und ihre Mitschüler sich noch einen Nachschlag holen oder ihren Teller selbst abräumen wollen – wie es zum pädagogischen Konzept gehört – können sie sich trotz ihrer schmalen Statur kaum an ihren sitzenden Mitschülern vorbeizwängen. Um völliges Chaos zu vermeiden, dürfen die Kinder nur nach Aufforderung in Kleinstgruppen aufstehen. Die Essensversorgung selbst erfolgt in „Schichten."

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG