0
Lassen Höxter erblühen: Thomas Hamm (v. l.), Dietmar Beineke, Alfred Micus (II. Kompanie), Reinhold Fahle (I. Kompanie), Stefan Schrader (IV. Kompanie), König Frank Wiesemann und Axel Gobrecht (III. Kompanie). - © David Schellenberg
Lassen Höxter erblühen: Thomas Hamm (v. l.), Dietmar Beineke, Alfred Micus (II. Kompanie), Reinhold Fahle (I. Kompanie), Stefan Schrader (IV. Kompanie), König Frank Wiesemann und Axel Gobrecht (III. Kompanie). | © David Schellenberg

Höxter 50.000 Narzissen für die Landesgartenschau in Höxter

Förderverein verteilt die Blumenzwiebeln an alle Ortschaften sowie die vier Kompanien der Schützengilde

David Schellenberg
31.10.2018 | Stand 30.10.2018, 20:34 Uhr

Höxter. Zwar findet die Landesgartenschau in Höxter erst 2023 statt – aber schon jetzt beginnen die intensiven Vorbereitungen in Höxter. Und damit diese schon im kommenden Frühjahr sichtbar werden, hat der Förderverein Landesgartenschau Höxter jetzt 50.000 Blumenzwiebeln an alle Ortschaften sowie die vier Kompanien der Schützengilde Höxter verteilt. Die Narzissen sind ein erster Blumengruß aus Höxter zur Landesgartenschau. Die Idee wurde stammt übrigens von der Dorfwerkstatt Albaxen geboren, berichtet Andrea Söffgen aus Albaxen.

realisiert durch evolver group