0
Die Angeklagte Angelika W. mit ihren Verteidigern Alexander Strato (l.) und Peter Wüller. - © Wilfried Hiegemann
Die Angeklagte Angelika W. mit ihren Verteidigern Alexander Strato (l.) und Peter Wüller. | © Wilfried Hiegemann

Paderborn/Höxter Bosseborn-Prozess: Verteidiger von Angelika W. fordert Freispruch

Der Liveticker aus dem Landgericht Paderborn

Jürgen Mahncke
11.09.2018 | Stand 12.09.2018, 09:00 Uhr |

Paderborn/Höxter. Mit den Stellungnahmen der beiden Verteidiger von Angelika W. enden am Dienstag die Plädoyers im Mordprozess um das Horrorhaus von Höxter-Bosseborn. Für Beobachter überraschend hat Verteidiger Peter Wüller einen Freispruch für seine Mandantin gefordert. Die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft, zweifacher Mord durch Unterlassen und versuchter Mord, seien nicht haltbar, begründete Wüller.

realisiert durch evolver group