0
Schuleingangsuntersuchung: Vor der Einschulung müssen alle Kinder zum Amtsarzt, um festzustellen, ob beim angehenden Erstklässler gesundheitliche Beeinträchtigungen bestehen. Von nun an geht?s dafür ins Gesundheitsamt nach Höxter. - © NW-ARCHIV/Tittel
Schuleingangsuntersuchung: Vor der Einschulung müssen alle Kinder zum Amtsarzt, um festzustellen, ob beim angehenden Erstklässler gesundheitliche Beeinträchtigungen bestehen. Von nun an geht?s dafür ins Gesundheitsamt nach Höxter. | © NW-ARCHIV/Tittel

Kreis Höxter Schuluntersuchung im Kreis Höxter wird zentralisiert

Neue Regelung: Wegen Ärztemangels im Gesundheitsamt müssen die Eltern mit ihren Kindern nun in die Kreisstadt fahren

Mathias Brüggemann
12.11.2017 | Stand 13.11.2017, 11:01 Uhr

Kreis Höxter. Trotz vieler Elternproteste werden die Einschulungsuntersuchungen der Kinder künftig im Gesundheitsamt in Höxter zentralisiert. Die Grünen-Fraktion im Kreistag scheiterte mit ihrem Antrag, diese Untersuchungen, wie bisher, vor Ort in den jeweiligen Schulen in den Städten anzubieten. Bei mehreren Enthaltungen folgte eine Mehrheit der Kreistagsmitglieder der Argumentation der Kreisverwaltung, die sich für eine Zentralisierung in Höxter ausgesprochen hatte.

realisiert durch evolver group