0
Gemeinsam unterwegs: Silja Polzin (v. l.), Heide Ute Niedringhaus, Beate Mertel, Mathias Brüggemann, Dardo Franke, Christine Longère, Dirk Ohm, Bärbel Werzmirzowsky, Ludger Haferkemper, Hans Hermann Jansen, Wolfgang Unger, Stefanie Waske, Dieter Schuler, Michael Robrecht, Wolfgang Braun, Georg Wieners, Barbara Fien, Heidrun Wuttke und Christoph Dücker. Dazu gehören auch die Gründungsmitglieder Jürgen Uibel und Carmen Jansen. FOTOS: VEREIN/PRIVAT - © Privat
Gemeinsam unterwegs: Silja Polzin (v. l.), Heide Ute Niedringhaus, Beate Mertel, Mathias Brüggemann, Dardo Franke, Christine Longère, Dirk Ohm, Bärbel Werzmirzowsky, Ludger Haferkemper, Hans Hermann Jansen, Wolfgang Unger, Stefanie Waske, Dieter Schuler, Michael Robrecht, Wolfgang Braun, Georg Wieners, Barbara Fien, Heidrun Wuttke und Christoph Dücker. Dazu gehören auch die Gründungsmitglieder Jürgen Uibel und Carmen Jansen. FOTOS: VEREIN/PRIVAT | © Privat
Höxter

Ein Forum für Anja Niedringhaus in Höxter

Initiative: Eine Teilfläche des Tillyhauses an der Westerbachstraße soll dafür ausgebaut werden.Dafür hat sich ein Verein für journalistische und künstlerische Fotografie gegründet

24.04.2017 | Stand 24.04.2017, 20:06 Uhr

Höxter. Die Kreisstadt um ein kulturelles Angebot mit Ausstrahlungskraft zu bereichern, das hat sich die Initiative „Forum Anja Niedringhaus – Verein für journalistische und künstlerische Fotografie" zum Ziel gesetzt. Sie plant, eine Teilfläche des historischen Tillyhauses in der Westerbachstraße auszubauen zu einem Ort, der dem Andenken an eine bedeutende Bürgerin und Botschafterin Höxters gewidmet ist, darüber hinaus auch zur Begegnung und zum Austausch einlädt.