0
Christian Lindner: Der FDP-Bundesvorsitzende ist am Donnerstag bei der Wirtschaftsinitiative im Kreis Höxter zu Gast.
Christian Lindner: Der FDP-Bundesvorsitzende ist am Donnerstag bei der Wirtschaftsinitiative im Kreis Höxter zu Gast.

Christian Lindner: "Dumme Gesetze abzuschaffen ist Aufgabe der Politik"

Der FDP-Bundesvorsitzende ist am Donnerstag bei der Wirtschaftsinitiative im Kreis Höxter zu Gast

Josef Köhne Josef Köhne
04.03.2017 | Stand 03.03.2017, 18:56 Uhr

Herr Lindner, am 9. März referieren Sie auf dem Bilster Berg vor Vertretern der Mittelstandsvereinigung. Aus eben diesem Umfeld ist häufig zu hören, dass man in Düsseldorfer Regierungskreisen den von dort aus hinter der Egge gelegenen Kreis Höxter gar nicht wahrnimmt. Wie gut kennen Sie als gebürtiger Wuppertaler unsere Region?
Christian Lindner:
In Wuppertal habe ich nie gelebt, ich bin selbst im ländlichen Raum aufgewachsen. Ein Teil meiner Familie wurde in Höxter nach der Vertreibung im Zweiten Weltkrieg aufgenommen. Ich habe hier Freunde und bin als Motorsport-Freund auch das eine oder andere Mal auf der Rennstrecke gewesen. Weil ich diese Region schätze, bin ich verärgert, dass die rot-grüne Landesregierung den Blick für den ländlichen Raum verloren hat. Das beginnt bei den Kommunalfinanzen und den Polizeistellen. Geht weiter mit dem Landesentwicklungsplan, der die Besonderheiten von Ostwestfalen-Lippe nicht angemessen würdigt und die Region diskriminiert. Der Gipfel ist die Vernachlässigung beim Breitbandausbau. Davon ist der Kreis Höxter ja besonders betroffen. Nicht mal die Hälfte der Haushalte kann hier auf Breitband mit 50 Mbit/s zugreifen. Das ist ein echter Standortnachteil.

realisiert durch evolver group