0
Ausgezeichnet: Einen internationalen Preis erhielt Michaela de Luxe für ihre Buntstift-Bilder. - © privat
Ausgezeichnet: Einen internationalen Preis erhielt Michaela de Luxe für ihre Buntstift-Bilder. | © privat

Höxter/Marrakesch Höxteraner Künstlerin begeistert in Marrakesch und reist nun nach Tokio

"Women's World Art" in Marrakesch

Simone Flörke
29.03.2016 | Stand 28.03.2016, 21:36 Uhr

Höxter/Marrakesch. „Abenteuer Marrakesch", so beschreibt die Höxteranerin Michaela de Luxe ihre zwei Wochen in Marokko. Als eine von zwei deutschen Künstlerinnen war sie zu einem internationalen Treffen eingeladen worden: 32 Frauen aus 20 verschiedenen Ländern – „Women’s Art World" – lebten und arbeiten dort zusammen an ihrer Kunst, besuchten Schulen sowie die Universität, Fachrichtung Kunst und waren mit Kindern und jungen Erwachsenen kreativ. Auch das marokkanische Fernsehen berichtete darüber. Nun freut sich Michaela de Luxe auf den nächsten Termin in Tokio Mitte Mai bei der Tokyo International Art Fair.

Aus Marrakesch mitgebracht hat die 34-Jährige einen internationalen Preis für ihre ungewöhnliche Maltechnik mit Buntstiften, viele Eindrücke und neue Kontakte sowie das Wissen, dass ihr Bild „Blumen für die Frauen" im Nationalmuseum im Marrakesch von mehr Deutschen gesehen wird als ihre Bilder in Höxter. Denn in ihrer Heimatstadt hat die junge Frau, die im bürgerlichen Leben als Michaela Übelmesser als Zahntechnikerin arbeitet, noch nie ausgestellt. „Ich möchte das aber gern einmal machen", sagt sie.

Eingeladen worden war sie zum Treffen rund um den internationalen Frauentag – die Ausstellung dazu im Museum in Marrakesch ist noch bis 31. März zu sehen – von der Frauenbeauftragten und einheimischen Künstlerin Hayat Saidi. Ins Schwärmen kommt Michaela de Luxe, wenn sie an die Örtlichkeiten denkt: „Ein Museum wie in tausendundeiner Nacht."

Und an die generationsübergreifenden Gemeinsamkeiten mit Künstlerinnen auf der ganzen Welt: „Kunst verbindet, auch wenn wir die Sprache der anderen nicht sprechen", sagt sie. „Es war ganz leicht, in Kontakt mit den anderen Frauen zu kommen – ganz egal aus welcher Kultur oder von welcher Religion. Auch mit den Schülern und Studierenden, mit den wir zusammen gemalt haben. Das hat richtig Spaß gemacht." Verblüfft und fasziniert seien die Kinder gewesen, was Michaela de Luxe mit einfachen Buntstiften auf die Leinwand zaubern kann.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group