0
Anja Niedringhaus' letzte Ruhestätte in Höxter. - © FOTO: MELANIE PETER
Anja Niedringhaus' letzte Ruhestätte in Höxter. | © FOTO: MELANIE PETER
Höxter

49 Kerzen für Fotografin Anja Niedringhaus

Zum Geburtstag gedenken Gäste aus aller Welt der ermordeten Journalistin aus Höxter

Mathias Brüggemann
12.10.2014 | Stand 24.01.2018, 11:46 Uhr

Höxter. Freitag, 4. April 2014: Die aus Höxter stammende Pressefotografin Anja Niedringhaus und ihre kanadische Kollegin Kathy Gannon wollen über die Wahlen in Afghanistan berichten, sind in einem Konvoi unterwegs, als sie an einem Polizeikontrollpunkt in Banda Khel im Osten Afghanistans stoppen müssen. Plötzlich eröffnet der Polizeikommandant mit den Worten "Allahu Akbar"("Allah ist groß") mit seiner Kalaschnikow das Feuer auf den Wagen der beiden Journalistinnen. Anja Niedringhaus ist sofort tot. Ihre Kollegin wird schwer verletzt. Am vergangenen Wochenende gedachten Angehörige, Freunde und Kollegen aus aller Welt der Fotografin. Am Sonntag, 12. Oktober, hätte Anja Niedringhaus ihren 49. Geburtstag gefeiert.