Der unterlegene Karl-Heinz Gaus (l.) und Landrat Friedhelm Spieker. - © Amina Vieth
Der unterlegene Karl-Heinz Gaus (l.) und Landrat Friedhelm Spieker. | © Amina Vieth

Kreis Höxter Spannender Wahlabend mit vielen Siegern

Kreis Höxter (nw). Es war ein spannender Wahlabend, wie die Region ihn schon lange nicht mehr erlebt hatte. Schließlich waren in sechs Kommunen inklusive der Europawahl gleich fünf Kreuze zu machen. Landrat Friedhelm Spieker (CDU) setzte sich klar mit 73 Prozent (2009: 59,2) gegen seinen unabhängigen Herausforderer Karl-Heinz Gaus durch.

Ihre Posten in den Rathäusern behalten auch die Bürgermeister von Brakel, Bad Driburg, Warburg und Willebadessen. In Borgentreich übernimmt Rainer Rauch (CDU) von seinem Parteikollegen Bernhard Temme (Ruhestand). Ein überaus spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen gab es in Höxter – wo sowohl Hermann Loges als auch die Wählergemeinschaft Bürger für Höxter mehr als beeindruckende Ergebnisse einfuhren.

Höxter

Hermann Loges holte aus dem Stand 24,9 Prozent - die ihn unterstützende Wählergemeinschaft Bürger für Höxter zog mit mehr als 11 Prozent in den Rat ein. "Ein Wahnsinnsergebnis", zollte auch Amtsinhaber Alexander Fischer (SPD) den Newcomern Respekt. Sein Ziel sei hingegen der direkte Wahlsieg gewesen – nun gehe man die nächsten drei Wochen genauso engagiert an. Von einer "guten Ausgangsposition" für die Stichwahl am 15. Juni sprach Herausforderer Uwe Schünemann (CDU; gut 34 Prozent).

Warburg
Michael Stickeln heißt der Gewinner der Bürgermeisterwahl in Warburg. Zwar blieb er mit 75,4 Prozent um einiges hinter seinem Rekordergebnis vor fünf Jahren zurück. Damals war der Christdemokrat ohne Gegenkandidat angetreten und hatte knapp 90 Prozent geholt. "Ein immenser Vertrauensbeweis der Bürger", so Stickeln kurz nach der Wahl.

Kreis Höxter
Mit 73,2 Prozent wurde Landrat Friedhelm Spieker in seinem Amt bestätigt. "Ich bin sehr zufrieden. Das ist mehr als ich mir vorgestellt habe", sagt Spieker. Die Wiederwahl sieht er als Anerkennung und Bestätigung der Bürger. "Ob ich gute Arbeit geleistet und gehalten, was ich versprochen habe, entscheiden die Bürger. Das positive Ergebnis ist eine Bestätigung, dass die Arbeit gut war." Der unabhängige Landratskandidat Karl-Heinz Gaus erhielt 26,8 Prozent und begründet das schwache Ergebnis mit dem Amtsbonus Spiekers.

Bad Driburg
Mit 78,35 Prozent wurde Bürgermeister Burkhard Deppe (CDU) von den Wählerinnen und Wählern im Amt bestätigt. Im Vergleich zu 2009 (70,32 Prozent) konnte der Unions-Politiker das Ergebnis der letzten Kommunalwahl damit noch einmal um rund acht Prozent steigern. "Dieses Ergebnis freut mich natürlich sehr. Das ist eine schöne Bestätigung für die geleistete Arbeit in den vergangenen zehn Jahren", erklärte Deppe. Falke vereinte 21,65 Prozent aller Stimmen auf sich.

Links zum Thema
www.nw-news.de/wahl2014

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group