Andrea Vogelsang (v. l.), Gertraud Dichtl, Claudia Konrad, Heiko Böddeker. - © FOTO: PRIVAT
Andrea Vogelsang (v. l.), Gertraud Dichtl, Claudia Konrad, Heiko Böddeker. | © FOTO: PRIVAT

Höxter Neuer Audioguide und App für Corvey

Kostenfreies Angebot für Besucher / 20 Geräte für den Rundgang zur Ausleihe gegen Pfand

12.04.2014 | Stand 10.04.2014, 21:20 Uhr

Höxter (nw). "In einem anständigen Schloss wird nicht gelärmt und nicht geraucht und auch nicht gespuckt!" Mit diesem Original-Zitat ermahnt Hoffmann von Fallersleben seine Zuhörer in der neuen Audioführung in Corvey. Passend zum Beginn der Osterferien können 20 Geräte mit dem Audioguide und den unterhaltsamen Geschichten im Schloss kostenfrei zum Museumsrundgang ausgeliehen werden. Für die Smartphones der Besucher haben die Museumsmacher die App unter dem Titel "Corvey" entwickelt, die ebenfalls kostenfrei für die meisten Endgeräte verfügbar ist.

Fachkundige Begleiter sind trotzdem im Einsatz: Am langen Osterwochenende vom 19. bis 21. April werden Besucher jeweils um 11 Uhr und um 15 Uhr durch das Schloss geführt. "Da die Audioguides von der Europäischen Union und dem Land Nordrhein-Westfalen im Tourismusprojektes (EFRE) gefördert wurde, können wir unseren Besuchern diesen neuen Service sogar kostenfrei anbieten. Das ist ein weiterer kleiner Baustein auf dem Weg zum Weltkulturerbe", freut sich Claudia Konrad, Museumsleiterin in Corvey über den neuen Service.

Gespickt mit Anekdoten aus Hoffmanns illustren Leben und Gesprächen mit weiteren historischen Persönlichkeiten werden die 1.200 jährige wechselvolle Geschichte der einstigen Reichsabtei und die einzelnen Zeitabschnitte Corveys beim Museumsrundgang durch die wichtigsten Räumlichkeiten nun hörbar. So kommen unter anderem Kaiser Heinrich II., der bekannte Orgelbaumeister Andreas Schneider oder der barocke Fürstabt Florenz von dem Felde zu Wort. Sie erzählen Spannendes aus ihren Epochen und von ihrem Schaffen in der ehemaligen Benediktinerabtei. "Wir haben versucht, die besonders markante und eigenbrötlerische Art von Hoffmann von Fallersleben in unseren Tonsequenzen herauszustellen. Dabei konnten wir auf einige O-Töne aus Notizen und Briefen zurückgreifen, die uns sehr dabei geholfen haben, seinen Charakter nachzuempfinden und für uns zu interpretieren", erklärt Heiko Böddeker, Projektmanager beim Kulturkreis Höxter-Corvey.

Dabei steht Qualität im Vordergrund: Alle Stimmen sind von professionellen Sprechern in einem Tonstudio in Köln eingesprochen. "Der Audioguide ist somit eine ideale Ergänzung in unserem bestehenden Vermittlungsangebot, das sich besonders an Individualbesucher außerhalb unserer Führungen am Wochenende richtet", so Böddeker weiter. Wer Interesse hat, die neue Technik in den historischen Gemäuer auszuprobieren: Der Audioguide, das von den Kulturspezialisten der Pausanio GmbH in Köln erstellt wurde, ist in Corvey ab sofort gegen Pfand für den Museumsrundgang auszuleihen. Die inhaltsgleiche App lässt sich im Apple App Store und dem Google Play Store kostenlos für das eigene Gerät herunterladen.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group