Die Projektleiterinnen Heidrun Wuttke (l.) und Katja Peine mit Pflegeroboter Pepper, der sonst am Kreisberufskolleg eingesetzt wird. - © Burkhard Battran
Die Projektleiterinnen Heidrun Wuttke (l.) und Katja Peine mit Pflegeroboter Pepper, der sonst am Kreisberufskolleg eingesetzt wird. | © Burkhard Battran

NW Plus Logo Kreis Höxter/Brakel Gesundheitsvorsorge: Pilotprojekt für ländliche Regionen startet in Brakel

Istrup, Bökendorf, Bredenborn, Ovenhausen und Körbecke sind die fünf Ortschaften, die im Kreis Höxter in einem Pilotprojekt mit ehrenamtlichen Pflegelotsen ein neues digitales Zeitalter im ländlichen Raum einläuten.

Burkhard Battran

Kreis Höxter/Brakel-Istrup. Ilse ist 85 Jahre alt, hat eine künstliche Hüfte und wohnt, seit Werner gestorben ist, ganz allein in dem großen Haus in Istrup. Der Sohn lebt mit seiner Familie in München und die Tochter in Frankfurt. Die Kinder würden sie gern in einem Altenheim sehen. „Mutti, wir haben Angst, dass du mal stürzt und dann niemand da ist“, fürchten sie. Ilse sagt dann: „Das hat noch Zeit, denn noch komme ich gut klar und es ist ja auch für alle Fälle gesorgt...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema