Die CDU-Ratsvertreter Ewald Hanisch (v. l.), Hermann Steinhage und Uwe Oeynhausen erläutern das ungewöhnliche politische Manöver. - © Burkhard Battran
Die CDU-Ratsvertreter Ewald Hanisch (v. l.), Hermann Steinhage und Uwe Oeynhausen erläutern das ungewöhnliche politische Manöver. | © Burkhard Battran
NW Plus Logo Brakel

Unerwartete Rolle rückwärts im Brakeler Raumlüfter-Streit

Erst stimmt die CDU gegen Belüftungsanlagen an Schulen, jetzt will sie sogar die Kitas miteinbeziehen: ein neues Meinungsbild in nur einer Woche. Ein Ratsmitglied verlangt jetzt Akteneinsicht bei der Verwaltung.

Burkhard Battran
Ralf T. Mischer

Brakel. Vor einer Woche hat die Mehrheitspartei im Finanzausschuss diese Maßnahme noch abgelehnt, weil sie ihr zu teuer war. Dabei waren dort die Kindergärten gar nicht mitgerechnet. Was ist passiert? Woher die plötzliche Kehrtwende? Mitglieder des Stadtrates jedenfalls zeigten sich sehr überrascht. Vor der Ratssitzung am Dienstag hatte die CDU-Fraktion kurzfristig zu einem Pressegespräch eingeladen, um sich zu erklären. „Wir hatten bereits in der Sitzung des Fachausschusses einen Anfangsverdacht, aber wir konnten das nicht belegen und mussten dazu erst eigene Informationen einholen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG