Haben viel Arbeit in das Projekt gesteckt: Martina Brenneke, Erste Vorsitzende des Tennisclubs Gehrden, Yvonne Dohmann, Mitglied im Projektteam, und Geschäftsführer Tobias Krawinkel. - © Alexander Graßhoff
Haben viel Arbeit in das Projekt gesteckt: Martina Brenneke, Erste Vorsitzende des Tennisclubs Gehrden, Yvonne Dohmann, Mitglied im Projektteam, und Geschäftsführer Tobias Krawinkel. | © Alexander Graßhoff
NW Plus Logo Brakel

Aus Brachland wird Freizeitoase - Tennisclub Gehrden stemmt Großprojekt

Zwei alte Tennisplätze waren den Sportlern in Gehrden schon lange ein Dorn im Auge. Derzeit erhält das Areal ein neues Gesicht. Doch es bleibt noch viel zu tun.

Alexander Graßhoff

Gehrden. Dass die Baustelle noch nicht abgeschlossen ist, zeigt rot-weißes Flatterband. Um Klimmzugstange und Reck gewickelt, raschelt es im Wind. Doch nur wenig entfernt wechselt ein Ball über's Netz. Jubel und Stoßseufzer schallen über den Platz, während Turnschuhe über den neuen Kunstrasen wetzen. Es ist ein Projekt im Werden, das die Mitglieder des Tennisclubs Gehrden (TCG) rund um die Vorsitzende Martina Brenneke beschäftigt. An Stelle von zwei maroden Tennisplätzen aus den siebziger Jahren soll eine moderne Sport- und Begegnungsstätte für verschiedene Sportarten und alle Generationen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG