Der Jurist Hans-Günter Henneke vom Landkreistag sprach beim ersten Online-Wirtschaftstag darüber, wie der ländliche Raum die Krise bewältigt hat. - © Manuela Puls
Der Jurist Hans-Günter Henneke vom Landkreistag sprach beim ersten Online-Wirtschaftstag darüber, wie der ländliche Raum die Krise bewältigt hat. | © Manuela Puls
NW Plus Logo Kreis Höxter

Warum ländliche Räume die Corona-Pandemie besser überstehen

Hans-Günther Henneke vom Deutschen Landkreistag spricht beim ersten Online-Wirtschaftstag im Kreis Höxter über die Folgen der Pandemie. Unternehmer berichten über teils schwierige Erfahrungen.

Manuela Puls

Brakel. Ländliche Regionen wie der Kreis Höxter sind vergleichsweise glimpflich durch die Corona-Krise gekommen. Zu diesem Schluss kommt jedenfalls Hans-Günther Henneke, geschäftsführendes Präsidialmitglied beim Deutschen Landkreistag. Der Jurist sprach beim ersten Online-Wirtschaftstag im Kreis Höxter, der als Live-Stream aus dem Showroom der Brakeler Firma FSB angeboten wurde. „Die Bekämpfung der Pandemie ist im Kern im kommunalen Bereich erfolgt, hier hat sich die dezentrale Struktur bewährt", sagte Henneke...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema