Ein Brakeler soll im vergangenen April gegen das Ansammlungsverbot verstoßen haben. - © Pixabay
Ein Brakeler soll im vergangenen April gegen das Ansammlungsverbot verstoßen haben. | © Pixabay

NW Plus Logo Brakel/Hamm Oberlandesgericht Hamm bestätigt Corona-Bußgeld gegen Brakeler

Weil er im vergangenen April mit zwei weiteren Personen in Brakel unterwegs war, soll ein Brakeler 230 Euro wegen Verstoßes gegen das Ansammlungsverbot bezahlen. Daraufhin legt er Beschwerde ein.

Svenja Ludwig

Brakel/Hamm. 230 Euro Bußgeld, weil er im April 2020 mit zwei anderen Personen in Brakel unterwegs war. Diese Strafe sah ein Brakeler nicht ein und legte Rechtsbeschwerde beim Oberlandesgericht Hamm ein. Dort jedoch bestätigte der 4. Senat das Urteil des Amtsgerichts Brakel. Rückblick: Laut Gericht sei der Mann an einem Abend im vergangenen April mit zwei anderen Personen in der Henzengasse Richtung Stadtmitte unterwegs gewesen. "Einen Abstand von mindestens 1,5 Metern hielten die drei Personen, die in keinem gemeinsamen Haushalt lebten, nicht ein", heißt es vom Gericht...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Die News-App

Jetzt installieren