0
Katharina Serinelli (l.) und Dorina Bernsmann von der Geschäftsstelle Ehrenamt des Kreises Höxter setzen darauf, dass sich zahlreiche Ehrenamtliche melden, um beim Start des Impfzentrums Hilfestellung leisten zu können. - © Kreis Höxter
Katharina Serinelli (l.) und Dorina Bernsmann von der Geschäftsstelle Ehrenamt des Kreises Höxter setzen darauf, dass sich zahlreiche Ehrenamtliche melden, um beim Start des Impfzentrums Hilfestellung leisten zu können. | © Kreis Höxter

Kreis Höxter Freiwillige für Fahrdienst zu den Impfzentren im Kreis Höxter gesucht

Am 8. Februar soll das Impfzentrum in Brakel an den Start gehen. Der Kreis Höxter setzt auf eine Ehrenamtsbörse, um möglichst unbürokratische Unterstützung zu ermöglichen. Dafür sind viele Helfer nötig.

25.01.2021 | Stand 25.01.2021, 08:07 Uhr

Kreis Höxter. Mit Hochdruck wird beim Kreis Höxter daran gearbeitet, so viele Menschen wie möglich gegen das Coronavirus zu impfen – und das so schnell wie möglich. Dabei wird jetzt auch die Geschäftsstelle Ehrenamt aktiv. „Um unsere älteren Mitmenschen schnell und unbürokratisch zu unterstützen, koordinieren wir über die Ehrenamtsbörse einen kostenlosen Fahr- und Begleitservice", sagt Landrat Michael Stickeln und hofft dabei auf rege Unterstützung durch Ehrenamtliche.

Empfohlene Artikel