0
Im Haushaltsentwurf für das Jahr 2020 verzichten Bürgermeister Hermann Temme (v. l.), Kämmerer Dominik Schlenhardt und Peter Frischemeier, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, auf Steuererhöhungen - Trotz eines deftigen Haushaltslochs. - © Stadt Brakel
Im Haushaltsentwurf für das Jahr 2020 verzichten Bürgermeister Hermann Temme (v. l.), Kämmerer Dominik Schlenhardt und Peter Frischemeier, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, auf Steuererhöhungen - Trotz eines deftigen Haushaltslochs. | © Stadt Brakel

Brakel Brakels kommender Haushalt weist deutliches Minus aus

Die Investitionen sollen Rekordhöhe erreichen. Das Ziel der schwarzen Null allerdings wird um rund zwei Millionen Euro verfehlt.

Alexander Graßhoff
04.12.2019 | Stand 04.12.2019, 08:28 Uhr

Brakel. Während die Bürger der Stadt Höxter im kommenden Jahr womöglich herbe Steuererhöhungen zu schlucken haben, können die Brakeler vorerst durchatmen. Zwar wird die Stadt im kommenden Jahr das Ziel eines ausgeglichenen Haushalts um knapp zwei Millionen Euro verfehlen. Wie Bürgermeister Hermann Temme am Abend im Rat bei der Vorstellung des Haushalts für das kommende Jahr betonte, schlage die Verwaltung aber dennoch vor, "auf eine Steuererhöhung zu verzichten, solange dies finanziell noch tragbar ist."

realisiert durch evolver group