Die Straßen und Gehwege in Erkeln wurden von den Feuerwehren aus Beverungen und Bad Driburg mit ihren Schläuchen gereinigt. - © Manuela Puls
Die Straßen und Gehwege in Erkeln wurden von den Feuerwehren aus Beverungen und Bad Driburg mit ihren Schläuchen gereinigt. | © Manuela Puls

Brakel Freiwillige unterstützen Brakel nach der Schlammlawine

200 Freiwillige packen mit an. Sie konnten überall dort eingreifen, wo die erschöpften Bewohner es aus eigener Kraft nicht schaffen, ihr Grundstück von der schweren, zähen Masse zu befreien.

Manuela Puls

Brakel-Erkeln. Der Aufruf der Stadt Brakel zur Hilfsaktion für Erkeln fand große Resonanz: Etwa 80 Freiwillige standen schon am Samstagmorgen bereit, um bei der Beseitigung der Folgen der verheerenden Schlammlawine vom Dienstag zu helfen. Morgens um acht Uhr ging es los. Im Tagesverlauf kamen noch mehr dazu, so dass insgesamt einschließlich der Erkelner ungefähr 200 Helfer im Dorf unterwegs waren - alle ausgerüstet mit Gummistiefeln, Handschuhen, Schaufel und Eimer...

realisiert durch evolver group