0
"Ist der süß!": Der niedliche Fiat Topolino war einer der am meisten umlagerten Oldtimer beim Brakeler Michaelismarkt. - © Manuela Puls
"Ist der süß!": Der niedliche Fiat Topolino war einer der am meisten umlagerten Oldtimer beim Brakeler Michaelismarkt. | © Manuela Puls

Brakel Goldener Oktober beim Michaelismarkt in Brakel

In Brakel ziehen zahllose Oldtimer die Blicke auf sich. Und im Keller der Alten Waage läuft die Anna-Vision

Manuela Puls
13.10.2019 | Stand 13.10.2019, 18:06 Uhr

Brakel. Ekkehard Fechtels niedlicher Fiat Topolino ist einer der am meisten umlagerten Oldtimer beim Brakeler Michaelismarkt. Jede Menge automobile Schätzchen stehen aufgereiht in den Straßen der Innenstadt – für jeden Geschmack ist da etwas dabei. „Der Topolino marschiert stramm auf die 70 zu", sagt Ekkehard Fechtel. Aus Bad Salzuflen ist er mit seinem kleinen italienischen Flitzer (16,6 PS) Baujahr 1953 angereist – und hatte dabei ganz optimistisch nur das Sonnendach aufgespannt. „Leider kam ich bei Steinheim in einen Regenschauer, jetzt sind der Wagen und ich völlig durchnässt", sagt schmunzelnd der Oldtimer-Fan, der den Fiat eigenhändig restauriert hat, als er in Rente ging. Gott sei Dank wärmt ihn die Sonne wieder auf, die dem Brakeler Michaelismarkt überhaupt in diesem Jahr meist wohlgesonnen ist. "Das ist ja wie im Kino hier" Drei Jahre hat es gedauert, den Fiat 500 C herzurichten. Und das klappte, obwohl sein Vater „Kopfarbeiter" Ekkehard Fechtel immer zwei linke Hände bescheinigt hatte. „Ich habe ein baugleiches Modell damals von meinen Eltern zum Abitur geschenkt bekommen – und so ein Auto wollte ich einfach wieder haben", erinnert sich der Bad Salzuflener. Wer die Stufen zum Gewölbekeller der Alten Waage hinaussteigt, erlebt die Anna-Vision – einen Film über den Annentag. „Das ist ja wie im Kino hier", staunt ein Steppke. In einer Endlosschleife wird die Dokumentation über das größte und traditionsreichste Brakeler Volksfest gezeigt. Bürgermeister, Pastor und Besucher kommen zu Wort – aber auch die Händler und die Damen, die schon frühmorgens um sechs die Bierbude auf dem Fickelmarkt öffnen. Malteser präsentieren sich zum 50-Jährigen Ganz ausführlich präsentieren sich auch die Brakeler Malteser zu ihrem 50-jährigen Jubiläum beim Michaelismarkt. Paetrick Vogt erklärt den Besuchern zum Beispiel die spezielle Trage, auf der Patienten mit Wirbelsäulenverletzungen fixiert und transportiert werden können. „Die kann man sogar direkt in den Röntgenapparat reinschieben", sagt er. Die Malteser zeigen nicht nur den sogenannten Gerätewagen Sanität, sondern eine ganze Vielzahl von aktuellen und historischen Fahrzeugen und Anhängern. Bis zu 35 Leute gehören zum aktiven Kern der Brakeler Malteser. „Auch wir haben Nachwuchsprobleme, dabei geht es ohne die Hilfsorganisationen nicht", bedauert Vogt. Auf der Bühne vor dem Rathaus gibt es Tanz-, Musik- und Theaterdarbietungen. Am Sonntagnachmittag sind die kleinen Besucher begeistert vom Puppentheater mit Baumeister Bob. Am Samstag ging es bei der Brakeler Wiesn im Festzelt zünftig zu.

realisiert durch evolver group