0
Dutzende Einsatzkräfte waren Donnerstag am Berufskolleg in Brakel im Einsatz. - © Amina Vieth
Dutzende Einsatzkräfte waren Donnerstag am Berufskolleg in Brakel im Einsatz. | © Amina Vieth

Brakel 41 Verletzte bei Gasaustritt: Technischer Defekt kann ausgeschlossen werden

Rettungskräfte aus dem Kreis Höxter und Paderborn waren im Berufskolleg in Brakel im Einsatz. Die Kriminalpolizei ermittelt, möglicherweise ist es Körperverletzung

Amina Vieth
24.02.2017 | Stand 24.02.2017, 15:19 Uhr |

Brakel. Nach dem Reizgas-Zwischenfall im Kreisberufskolleg in Brakel schließt die Polizei einen technischen Defekt aus. Weitere Ermittlungen sollen jetzt klären, ob das Gas mit Vorsatz oder unbeabsichtigt versprüht wurde, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Am Donnerstag waren 41 Schüler bei einem Gasaustritt im Werkstattgebäude der Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg, das auch vom Berufskolleg genutzt wird, verletzt worden, 34 wurden ins Krankenhaus gebracht.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group