0
Im Gespräch: Während die junge Lena (r., Fritzi Eichhorn) dem Alkohol nicht aus dem Weg geht, möchte ihre Tante Maxi (Jessi Jahning) nichts mit alkoholischen Getränken zu tun haben. Am Ende kann Lena überzeugt werden, sich dem Alkohol abzuwenden. - © Madita Schellenberg
Im Gespräch: Während die junge Lena (r., Fritzi Eichhorn) dem Alkohol nicht aus dem Weg geht, möchte ihre Tante Maxi (Jessi Jahning) nichts mit alkoholischen Getränken zu tun haben. Am Ende kann Lena überzeugt werden, sich dem Alkohol abzuwenden. | © Madita Schellenberg

Brakel/Kreis Höxter Schüler erleben die "Alkohölle"

Schauspiel: Anlässlich der Aktionstage "Sucht hat immer eine Geschichte" ist das Theaterspiel Witten zu Gast in der Jugendfreizeitstätte

Madita Schellenberg
08.09.2016 | Stand 07.09.2016, 21:29 Uhr
Erst Schauspiel, dann offene Worte: Peter Peiseler (l.) war selbst einst alkoholkrank und stand den Schülern Rede und Antwort. - © Madita Schellenberg
Erst Schauspiel, dann offene Worte: Peter Peiseler (l.) war selbst einst alkoholkrank und stand den Schülern Rede und Antwort. | © Madita Schellenberg

Brakel/Kreis Höxter. Mit Charme und Witz, offen und ehrlich: Anlässlich der kreisweiten Aktionstage "Sucht hat immer eine Geschichte" war nun das Theaterspiel Witten in der Jugendfreizeitstätte Brakel zu Gast. Bei zwei Aufführungen konnten rund 360 Schüler das Stück "Alkohölle" von Beate Albrecht erleben, das sich rund um den Missbrauch von Alkohol dreht. Mit dabei: Peter Peiseler, der als trockener Alkoholiker nicht nur im Stück mitwirkte, sondern den Schülern im Nachgespräch Rede und Antwort zu seiner früheren Sucht stand.

realisiert durch evolver group