0
Das Gerüst an der Schützenhalle steht bereits. Das Gebäude soll ein neues Dach bekommen. - © FOTO: PRIVAT
Das Gerüst an der Schützenhalle steht bereits. Das Gebäude soll ein neues Dach bekommen. | © FOTO: PRIVAT

Borgentreich Neues Dach für Schützenhalle

Teile der Borgentreicher Schützenhalle sind bereits eingerüstet / Ehrenamtliche Helfer gesucht

15.09.2013 | Stand 13.09.2013, 22:13 Uhr

Borgentreich (nw). Die Schützenhalle der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Borgentreich bekommt ein neues Dach. Die außerordentliche Generalversammlung hatte im Juni einstimmig beschlossen, dem Vorschlag des Vorstandes um Brudermeister Manfred Flore zu folgen.

Das alte Dach aus verzinktem Blech sei seit dem Neubau der Schützenhalle 1979 bis 1981 in die Jahre gekommen und drohe nun durch Undichtigkeit die Substanz des Gebäudes zu gefährden. "Wir können nicht länger warten", erklärt der Vorsitzende Manfred Flore. "In der Halle sollen die Borgentreicher auch in Zukunft ihre Feste feiern. Das Blechdach wird durch ein Eternit-Dach ersetzt. Außerdem soll dem Schallschutz und der Wärmedämmung durch den Einbau entsprechender Baustoffe Rechnung getragen werden."

Mit den Baumaßnahmen wird ab dem 23. September begonnen. "Die Arbeiten werden von heimischen Fachfirmen ausgeführt. Durch Eigenleistung und Zuarbeiten der Handwerker wollen wir die Baukosten, die sich auf rund 90.000 Euro belaufen, so weit wie möglich reduzieren", so Manfred Flore. Ohne Helfer gehe das aber nicht. Daher bittet der Vorstand die Bevölkerung um Unterstützung. Es werden jeden Tag Freiwillige benötigt, um die Firmen mit einfachen Arbeiten zu unterstützen. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Mitte Oktober abgeschlossen sein. " Wir freuen uns über jede helfende Hand, und sei es nur für ein paar Stunden."

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG