Das Land will die Leistung der Windkraft bis 2030 verdoppeln. - © Jens Reddeker
Das Land will die Leistung der Windkraft bis 2030 verdoppeln. | © Jens Reddeker

NW Plus Logo Borgentreich Windradbetreiber wittern in der Warburger Börde ihre Chance

Das möchten Stadtrat und Verwaltung in Borgentreich verhindern: Im Stadtgebiet sollen sechs neue Windräder errichtet und betrieben werden. Für die Verantwortlichen wird die Zeit knapp.

Dieter Scholz

Borgentreich. Unter der Projektbezeichnung Windkraftzone „Borgentreich Ost“ möchte eine Projektierergesellschaft aus dem sächsischen Meißen in der Börde sechs Windkraftanlagen errichten. Vorgesehen ist der Anlagentyp Vestas V 162 der Leistungsklasse 5,6 Megawatt mit einer jeweiligen Gesamthöhe von 250 Metern.

Die Rotorblätter der Windräder sollen sich bei einer Nabenhöhe von knapp 170 Meter nördlich einer Linie zwischen den Ortschaften Körbecke und Bühne drehen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema