Modifiziertes Kataster in Borgentreich verbindet Gebäudedaten mit dem Alter der Bewohner. - © Burkhard Battran
Modifiziertes Kataster in Borgentreich verbindet Gebäudedaten mit dem Alter der Bewohner. | © Burkhard Battran
NW Plus Logo Borgentreich

Die Orgelstadt will keine Neubauten mehr fördern

Schwerpunkt in Borgentreich soll künftig auf der Wiedernutzung von Bestandsgebäuden liegen. Es ist zunächst ein Stimmungsbild der Politik, aber zum neuen Jahr könnte sich etwas ändern.

Burkhard Battran

Borgentreich. Ein Beschluss ist bei der Sitzung des letzten Wirtschaftsausschusses noch nicht gefasst worden. Aber das Stimmungsbild war eindeutig. Vertreter aller Fraktionen haben sich dafür ausgesprochen, künftig keine städtische Förderung für Neubauten mehr zu gewähren. 2007 hatte der Rat beschlossen, jungen Familien bei der Gründung von Wohneigentum zu helfen. Dazu wurde beim Erwerb von städtischem Baugrund pro Kind von der Stadt eine Förderung von 1.000 Euro gewährt. Das ist im Verhältnis zu dem, was Bauen kostet, nicht viel...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG