Treffpunkt "Schuppmanns Haus": Knut Stegmann (v. l.) und Peter Bartholde vom LWL, Eigentümer André und Gustav Bodach, Elvira Tewes und Christoph Derenthal aus der Stadtverwaltung sowie Ortsvorsteher Franz-Josef Wegener. - © Dieter Scholz
Treffpunkt "Schuppmanns Haus": Knut Stegmann (v. l.) und Peter Bartholde vom LWL, Eigentümer André und Gustav Bodach, Elvira Tewes und Christoph Derenthal aus der Stadtverwaltung sowie Ortsvorsteher Franz-Josef Wegener. | © Dieter Scholz
NW Plus Logo Borgholz

Ist "Schuppmanns Haus" ein Denkmal?

An historischer Stelle war in Borgholz eine Autowaschanlage geplant. Dafür sollte altes Fachwerk weichen. Der Denkmalschutz stoppte einen Ratsbeschluss und forschte zur Denkmalwürdigkeit. Das Ergebnis steht jetzt fest.

Dieter Scholz

Borgholz. In der Frage um die Denkmalwürdigkeit des historischen Fachwerkhauses Zum Burgtor 6 in Borgholz werden sich die Wogen glätten: Die Denkmalpfleger des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) gaben am Mittwoch am Gebäude ihre fachliche Einschätzung bekannt und begründeten die Entscheidung. Haus und Grundstück hatten die Inhaber des auf der Straßenseite gegenüberliegenden Autohauses Bodach erworben. Anstelle des Quergiebelhauses sollte an der Stelle im Ort eine Autowaschanlage entstehen.  ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema