Schäfer Jens Hoppe (32) aus Borgholz fürchtet, dass ein Wolf seine wertvollen und seltenen gescheckten Bergschafe reißen könnte. - © Burkhard Battran
Schäfer Jens Hoppe (32) aus Borgholz fürchtet, dass ein Wolf seine wertvollen und seltenen gescheckten Bergschafe reißen könnte. | © Burkhard Battran
NW Plus Logo Borgentreich

Die Angst vor dem Wolf geht um im Kreis Höxter

Im Kreis Höxter hat sich anlässlich der jüngsten Vorfälle eine Interessengemeinschaft der Weidetierhalter gegründet. Sie fühlen sich von den Behörden im Stich gelassen.

Burkhard Battran

Borgholz/Kreis Höxter. Das LANUV, das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz, ist eine ziemlich mächtige Institution für den ländlichen Raum und man hat das Gefühl, dass sie sich nicht wirklich trauen, das auszusprechen, was die dem LANUV vorwerfen. Dass es nämlich einseitig die Interessen der Wolf-Wiederansiedlungsbefürworter vertritt und nicht die der Weideviehhalter. Und dass es bestrebt ist, die Zahl der Nutztierrisse möglichst klein zu halten und nur die zuzulassen, die zweifelsfrei bewiesen sind...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG