Vor dem Verwaltungsgericht Minden wurde der Fall aus Borgentreich verhandelt. Foto: Susanne Barth - © Susanne Barth
Vor dem Verwaltungsgericht Minden wurde der Fall aus Borgentreich verhandelt. Foto: Susanne Barth | © Susanne Barth
NW Plus Logo Borgentreich

Mindener Richterin befragt Borgentreicher Ratsherren

Rufschädigung: Ob im nichtöffentlichen Teil einer Stadtratssitzung beleidigende und verleumderische Äußerungen gefallen waren, hatte das Verwaltungsgericht in Minden zu klären.

Hartmut Nolte

Borgentreich/Minden. Sind zu später Stunde in der Sitzung des Borgentreicher Stadtrats am 19. November 2019 hinter verschlossener Tür die Worte "Alkoholiker” oder "Alkoholproblem” in Bezug auf eine Warburger Firma gefallen oder nicht? Wenn ja, auf beide Geschäftsführer oder namentlich nur auf einen oder gar auf die ganze Belegschaft gemünzt? Das soll jetzt das Verwaltungsgericht Minden herausfinden. Am Montag wurden dazu sechs Ohrenzeugen befragt, denn die Firma und ihre Chefs hatten den Ratsherrn Franz-Josef Wegener auf Unterlassung der ehrenrührigen Aussagen verklagt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema