Die K21 (Großeneder- Lütgeneder) war im Einfahrtsbereich Großeneder überflutet. - © Feuerwehr Borgentreich
Die K21 (Großeneder- Lütgeneder) war im Einfahrtsbereich Großeneder überflutet. | © Feuerwehr Borgentreich

Borgentreich Starkregen überflutet Straßen, Keller und eine Reithalle

Am schlimmsten betroffen waren Natzungen und Großeneder

08.06.2019 | Stand 08.06.2019, 12:01 Uhr

Borgentreich. Der Starkregen am Freitagabend bescherte der Feuerwehr der Stadt Borgentreich gleich mehrere Einsatzstellen. Hauptschwerpunkte waren die Ortschaften Großeneder und Natzungen. In Großeneder wurden gleich mehrere Keller überflutet, die dann von der Feuerwehr ausgepumpt wurden. Auf einem Reiterhof in Großeneder wurde die gesamte Reithalle geflutet. Das Wasser lief quer über das Gehöft und flutete den Keller und die Reithalle des Gehöftes. Das Wasser stand dann rund 40 Zentimeter hoch in der Halle. Hier wurde dann von Seiten der Feuerwehr ein Einsatzschwerpunkt gebildet und versucht die Halle vom Wasser zu befreien. Auch war die K21 (Großeneder- Lütgeneder) im Einfahrtsbereich Großeneder überflutet. Die Feuerwehr beseitigte den Schlamm von der Fahrbahn, nachdem das Wasser wieder abgeflossen war. In Großeneder waren die Feuerwehren aus Großeneder, Lütgeneder und Borgentreich im Einsatz. Insgesamt 13 Einsätze In Natzungen mussten ebenfalls Keller abgepumpt werden. Auch wurde eine verschmutzte Straße wieder gereinigt so dass Fahrzeugen wieder fahren konnten. In Natzungen waren die Feuerwehren Natzungen und Borgholz im Einsatz. Koordiniert wurden alle Einsätze durch den Einsatzleitwagen der Stadt Borgentreich. Insgesamt wurden in der Nacht, 13 Einsatzstellen durch Feuerwehrkräfte der Stadt Borgentreich abgearbeitet. Es wurden dabei 75 Einsatzkräfte eingesetzt.

realisiert durch evolver group