0
Polizeiaktion: Ein Sprecher bestätigte, dass es diese am Mittwochabend im Kreis Höxter aufgrund des dringenden Tatverdachts der Kindesmisshandlung gegeben hat. - © Andreas Frücht
Polizeiaktion: Ein Sprecher bestätigte, dass es diese am Mittwochabend im Kreis Höxter aufgrund des dringenden Tatverdachts der Kindesmisshandlung gegeben hat. | © Andreas Frücht

Kreis Höxter Verdacht auf Kindesmisshandlung: Eltern vorläufig festgenommen

Verschiedene Beweismittel sind bei der Wohnungsdurchsuchung beschlagnahmt worden, darunter auch Datenträger

Simone Flörke
21.02.2019 | Stand 21.02.2019, 19:29 Uhr

Kreis Höxter. Wegen des Tatverdachts der Misshandlung Schutzbefohlener ist die Polizei des Kreises Höxter am Mittwoch eingeschritten. "Zum Schutz der Kinder und zur Aufklärung möglicher Straftaten" - so heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von Kreispolizei und Staatsanwaltschaft - wurden gegen 18.40 Uhr die Eltern einer sechsköpfigen Familie im Kreis Höxter vorläufig festgenommen. Unbestätigten Angaben zufolge soll es sich um das Stadtgebiet Willebadessen handeln.

realisiert durch evolver group