0

Holzminden/Boffzen Wie die Eichhörnchen: Saatguternte im Solling

Im Solling werden Eicheln-Sammler gesucht als Unterstützer beim Aufbau klimastabiler Wälder. Warum in diesem Jahr die Ernte mühevoller sein wird – und was mit den Früchten dann passiert.

27.09.2020 | Stand 27.09.2020, 21:16 Uhr
Auf reiche Eichel-Ernte im Solling hoffen die Landesforsten – trotz Dürreschäden und Borkenkäferbefall in den Wäldern. - © Niedersächsische Landesforsten
Auf reiche Eichel-Ernte im Solling hoffen die Landesforsten – trotz Dürreschäden und Borkenkäferbefall in den Wäldern. | © Niedersächsische Landesforsten

Neuhaus. In den Eichenwäldern der Landesforsten beginnt die Saatguternte. Die Solling-Forstämter Dassel und Neuhaus suchen Helfer, die in der Nähe der Ortschaften Lauenberg, Hilwartshausen und Neuhaus in ausgesuchten Waldgebieten Eicheln vom Waldboden aufsammeln. Forstleuten pflanzten die Saatgut-Bäume zwischen 1862 bis 1897 und wirtschafteten und pflegten sie so lange mit gleicher Zielrichtung.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group