Apotheker Thomas Rochell glaubt nicht, dass es trotz schärferer Regeln deutlich mehr offizielle Schnelltests gibt. - © Torsten Wegener
Apotheker Thomas Rochell glaubt nicht, dass es trotz schärferer Regeln deutlich mehr offizielle Schnelltests gibt. | © Torsten Wegener
NW Plus Logo Kreis Höxter

Verschärfte 3G-Regeln: Schnelltests bald nicht mehr so leicht verfügbar?

Apotheker-Sprecher Thomas Rochell fürchtet, dass öffentliche Schnelltests bald nicht mehr so leicht verfügbar sind.

David Schellenberg

Kreis Höxter. Die 3-G-Regel wird mit der ab heute gültigen neuen Corona-Verordnung deutlich verschärft. Kaum eine Veranstaltung, an der man noch teilnehmen kann, ohne genesen, vollständig geimpft (plus zwei Wochen Karenzzeit) oder offiziell getestet zu sein. Dennoch rechnet Thomas Rochell, Vorsitzender der Bezirksgruppe Höxter im Apothekerverband Westfalen-Lippe, nicht mit einem starken Anstieg bei den öffentlichen Schnelltests. „Ich gehe davon aus, dass die Nachfrage zwar sicherlich ein wenig steigen wird, mit einem Kick rechne ich aber nicht", erklärt der Beverunger auf Anfrage von nw...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG