Michael Knaup (v. l.), Stefanie und Chris Höttemann mit Jakob und Amelie, Cornelia Moers-Mindermann, Julia Heße, Frank Hadwiger, Ingrid Grewe, Antje Kayser sowie Wolfgang Grewe und Sven Mindermann (fehlt) wollen einen Dorfladen initiieren. - © Thomas Kube
Michael Knaup (v. l.), Stefanie und Chris Höttemann mit Jakob und Amelie, Cornelia Moers-Mindermann, Julia Heße, Frank Hadwiger, Ingrid Grewe, Antje Kayser sowie Wolfgang Grewe und Sven Mindermann (fehlt) wollen einen Dorfladen initiieren. | © Thomas Kube
NW Plus Logo Beverungen

Amelunxen kämpft für seinen Dorfladen

Ein kleines Team hat viel Arbeit vor sich. Jetzt kommt es darauf an, dass die Dorfbewohner auch mitmachen. Was sie tun können.

Thomas Kube

Amelunxen. Der Dorfladen „Lebensmittel Grewe" in Amelunxen ist ein wichtiger Dorfmittelpunkt, ein sozialer Ort der Begegnung zum Austausch für Jung und Alt und für viele Menschen einfach unverzichtbar. Weil die Inhaber Ingrid Grewe (66) und Wolfgang Grewe (70), nach dem jahrzehntelangen Betreibens ihres Lebensmittelgeschäfts nun zum Jahresende in den wohlverdienten Ruhestand wechseln wollen, ergeben sich für die Amelunxer Bürgerinnen und Bürger Probleme mit der Nahversorgung. Die Schließung wollen die Amelunxer nicht hinnehmen...

Jetzt weiterlesen?
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG