NW News

Jetzt installieren

Ein liegender, interessiert guckender Wolf. Meist sind die gesichteten Wölfe Jungtiere. - © Symbolfoto: Pixabay
Ein liegender, interessiert guckender Wolf. Meist sind die gesichteten Wölfe Jungtiere. | © Symbolfoto: Pixabay
NW Plus Logo Beverungen

Wolf oder Hund? Totes Reh bei Beverungen versetzt Jäger in Aufregung

Fotos zeigen einen Kadaver und teils blutige Details. Jagdpächter gehen von einem Wolfsangriff aus. Klarheit soll eine DNA-Untersuchung bringen.

Ralf T. Mischer

Beverungen-Haarbrück. Dass der Wolf im Kreis Höxter angekommen ist, steht fest. Zuletzt wurde durch einen DNA-Nachweis ein Wolfsangriff auf mehrere Schafe auf einer Wiese bei Eissen (bei Wilebadessen) nachgewiesen. Jetzt sorgt der Kadaver eines Rehs, der in Haarbrück, südwestlich von Beverungen, aufgetaucht ist, für Unruhe bei Jägern und Landwirten. Die heimische Luchs- und Wolfsbeauftragte Friederike Wolff aus Beverungen bestätigte auf Nachfrage von nw.de den Fund eines Rehkörpers, der von Tieren angefressen wurde. Ob es sich dabei um einen Wolfsangriff gehandelt hat, sei allerdings offen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema