0
Die Grünen im Dreiländereck machten bereits vergangenen Sommer bei einer Demo vor dem Akw Würgassen klar, was sie von den Plänen der BGZ in Würgassen halten. - © Gerd Henke
Die Grünen im Dreiländereck machten bereits vergangenen Sommer bei einer Demo vor dem Akw Würgassen klar, was sie von den Plänen der BGZ in Würgassen halten. | © Gerd Henke
Beverungen

Grüne kritisieren „BGZ-Ablenkungstaktik“ in Würgassen

Die Kritik am unabhängigen Gutachten gegen Atommülllager Würgassen wird zurückgewiesen.

01.02.2021 | Stand 31.01.2021, 17:51 Uhr

Holzminden/Würgassen. Die Grünen im Kreis Holzminden weisen die Kritik der Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ) an dem unabhängigen Gutachten gegen ein Atommülllager in Würgassen mit Entschiedenheit zurück. „Was die BGZ jetzt mit ihrer Kritik an dem juristischen und planungsfachlichen Gutachten von Rechtsanwalt Siegfried de Witt und Karsten Runge betreibt, ist der untaugliche Versuch, von eigenen Fehlern, Mängeln und Versäumnissen in ihrer Standortplanung abzulenken", erklärt Gerd Henke, Vorstandssprecher von Bündnis 90/die Grünen im Kreis Holzminden.

Mehr zum Thema