Auf Wunsch des Anliegers wurde ein Auftrittpodest erstellt. Laut Stadt handele es sich bei dem Streifen nicht um einen Gehweg. - © Nicole Niemann
Auf Wunsch des Anliegers wurde ein Auftrittpodest erstellt. Laut Stadt handele es sich bei dem Streifen nicht um einen Gehweg. | © Nicole Niemann

NW Plus Logo Beverungen Kein Gehweg: Stadt reagiert auf Stolperfallen in Beverungen

Damit die Treppenaufgänge keine Gefahr sind, wurden Auftrittpodeste auf dem Angleichungsstreifen angebracht.

Blankenau. Die Stadt Beverungen hat auf die Hinweise von Karl-Josef Günther, Leiter der Landesvertretung Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) in NRW, reagiert. Wie berichtet, hatten sich Anlieger der Goethestraße in Blankenau an ihn gewandt, da nach der Sanierung auf einem Fußweg an einer Stichstraße zwei Stufen eingelassen worden sind. „Das ist nicht barrierefrei und somit gefährlich", sagt Karl-Josef Günther und wandte sich an die Stadt. ...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
Nur für kurze Zeit

Ein Jahr NW+ lesen
und 40 % sparen

118,80 € 69 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group