Die Atomlager-Gegner waren die ersten, die über die frisch eingeweihte Beverunger Weserbrücke fahren konnten. 150 Autos, Trecker und Fahrräder waren beim Protestkorso dabei. - © Manuela Puls
Die Atomlager-Gegner waren die ersten, die über die frisch eingeweihte Beverunger Weserbrücke fahren konnten. 150 Autos, Trecker und Fahrräder waren beim Protestkorso dabei. | © Manuela Puls

NW Plus Logo Beverungen Brücken-Einweihung: Korso mit 150 Fahrzeugen gegen Atommülllager Würgassen

Wie der Verein Atomfreies Dreiländereck medienwirksam seinen Protest kundtut.

Manuela Puls

Würgassen/Beverungen. Sie packten die Gelegenheit beim Schopf, um medienwirksam ihren Protest gegen das geplante Atommülllager in Würgassen kundzutun: Ein Korso aus 150 Fahrzeugen war der erste, der über die frisch eröffnete Beverunger Weserbrücke fahren durfte. Die Teilnehmer drehten eine Runde bis zum ehemaligen Kernkraftwerksgelände und passierten die Brücke noch ein zweites Mal. Darunter Autos mit dem gelben „W" als Erkennungszeichen, aber auch viele Traktoren und sogar Fahrräder...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Die News-App

Jetzt installieren