Behälter mit schwach- und mittelradioaktiven Abfällen sollen ab 2027 auf dem Gelände des ehemaligen Atomkraftwerks Würgassen zwischengelagert werden. - © BGZ
Behälter mit schwach- und mittelradioaktiven Abfällen sollen ab 2027 auf dem Gelände des ehemaligen Atomkraftwerks Würgassen zwischengelagert werden. | © BGZ

NW Plus Logo Beverungen Beverunger Resolution gegen Atommülllager Würgassen: „Prozess stoppen“

Der Rat will diese in der Sitzung am 25. Juni verabschieden und verlangt Antworten auf viele offene Fragen.

Simone Flörke

Beverungen. Wie der Kreis Höxter sowie beispielsweise die Städte Höxter, Brakel und Steinheim will auch Beverungen in seiner Sitzung des Rates am Donnerstag, 25. Juni, eine Resolution gegen die für Würgassen vorgesehenen Planungen zur Errichtung eines zentralen Bereitstellungslagers für schwach-und mittelradioaktive Abfälle beschließen...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group