Bei der Debatte um die Resolution zum Atommüll-Logistiklager in Würassen in der Steinheimer Stadthalle verfielen die Ratsmitglieder kurz in den Wahlkampfmodus. - © Madita Schellenberg
Bei der Debatte um die Resolution zum Atommüll-Logistiklager in Würassen in der Steinheimer Stadthalle verfielen die Ratsmitglieder kurz in den Wahlkampfmodus. | © Madita Schellenberg
NW Plus Logo Steinheim

"Inhaltlich falsch" - Kritik an Resolution zu Atommüll-Lager im Steinheimer Rat

Die Resolution zur Ablehnung des geplanten Atommüll-Logistiklagers in Würgassen sorgt für Diskussionen im Nordkreis. Kritik geht besonders in eine Richtung.

Madita Schellenberg

Steinheim. "Wir wollen jetzt mal nicht in den Kommunalwahl-Modus verfallen", sagte Steinheims Bürgermeister Carsten Torke in der jüngsten Sitzung des Stadtrates. Und dennoch wurde kurz hitzig debattiert. Dabei ging es um die Resolution zum geplanten Logistikzentrum für Atommüll in Würgassen. Denn der Text der Resolution gefällt der SPD, insbesondere Ratsherrn Frank Oppermann, gar nicht. Rund sieben Jahre ist es noch hin - dann soll in Würgassen eine riesige Bereitstellungsanlage für die Einlagerung von schwach- und mittelradioaktiven Müll in Betrieb gehen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG