Nachdem ein Beverunger brutal zusammen geschlagen worden war, sucht die Polizei Zeugen zum Vorfall. (Symbolbild) - © picture-alliance/ dpa
Nachdem ein Beverunger brutal zusammen geschlagen worden war, sucht die Polizei Zeugen zum Vorfall. (Symbolbild) | © picture-alliance/ dpa

Lauenförde/Beverungen Beverunger nach Schützenfest zusammengeschlagen und liegen gelassen

Polizei sucht unbekannte Täter

04.06.2019 | Stand 04.06.2019, 14:02 Uhr

Lauenförde/Beverungen. Nachdem ein 35-jähriger Beverunger am frühen Sonntagmorgen zunächst mit anderen Besuchern des Schützenfestes in Streit geraten war und sich anschließend auf den Heimweg machte, wurde er im Bereich der Würgasser Straße/Oberes Feld unvermittelt von zwei bislang unbekannten männlichen Tätern zusammengeschlagen. Das berichtet die Polizei. Der Beverunger erlitt neben diversen Gesichtsverletzungen einen Nasenbeinbruch und musste anschließend mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Ein zufällig vorbeikommender Autofahrer und seine Ehefrau hatten den Mann neben der Fahrbahn liegend aufgefunden, sofort den Rettungsdienst gerufen und zusammen mit weiteren anwesenden Personen Erste Hilfe geleistet. Nach Angaben des Opfers soll es sich bei dem Haupttäter um einen blonden, rund 1,90 Meter großen, athletischen Mann mit osteuropäischem Akzent gehandelt haben. Zeugen, die den Vorfall beobachtete oder weitere Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Holzminden unter der Tel. (05531) 95 80 in Verbindung zu setzen.

realisiert durch evolver group