Stellen die Idee des Spaßwettbewerbs vor: Der neue Vorstand von Juventa 88 mit Tobias Rolff (v. l.), Uwe Söder und Andre Potthast, freut sich auf den „Juventa Warrior“-Tag am 1. Juli vor dem Beverunger Rathaus. - © Torsten Wegener
Stellen die Idee des Spaßwettbewerbs vor: Der neue Vorstand von Juventa 88 mit Tobias Rolff (v. l.), Uwe Söder und Andre Potthast, freut sich auf den „Juventa Warrior“-Tag am 1. Juli vor dem Beverunger Rathaus. | © Torsten Wegener

Beverungen Kniffliger Hindernisparcours in Beverunger Innenstadt

Sommerspektakel: Juventa 88 organisiert am 1. Juli ein neues Spaß-Event

Torsten Wegener

Beverungen. Der Club Juventa 88 hat den Sommer für sich entdeckt. Nach großartigen Gaudi-Veranstaltungen im Winter haben sich die Unternehmer aus Beverungen nun ein Sommerspektakel ausgedacht. Schauplatz werden erneut der Beverunger Kellerplatz und die Weserstraße sein. Am Sonntag, 1. Juli, müssen sich die Teams durch einen Hindernisparcours auf der Weserstraße arbeiten. Orientiert haben sich die Mitglieder von Juventa 88 an der TV-Show „Ninja-Warrior". Für den „Juventa Warrior"-Tag wird extra eine aufblasbare Hindernisbahn von der Firma Xtreme-Events aus Mönchengladbach aufgebaut. „Wir wollten einfach weg von dem Januar-Termin kommen", sagt Uwe Söder, der zusammen mit Tobias Rolff und Andre Potthast den neuen Vorstand bei Juventa 88 bildet. Bei den Winterveranstaltungen sei man nun mal extrem auf die richtigen Temperaturen angewiesen gewesen. Zudem sei die Produktion von Kunstschnee sehr aufwendig und kostspielig gewesen. Der Schnee auf dem Kellerplatz war für Biathlon-Wettbewerbe sowie einen Schlitten und ein Fassdaubenrennen benötigt worden. „Die Grundidee der Veranstaltung ist aber geblieben. Wir wollen einfach einen tollen Tag mit viel Spaß und Gaudi für die Bevölkerung anbieten", sagt der Vorsitzende Söder. „Vorgesehen ist ein Staffelwettbewerb. Jeder Staffel besteht pro Wettkampf aus drei Akteuren. Insgesamt dürfen die Teams aus vier Personen bestehen", erläutert der stellvertretende Vorsitzende Tobias Rolff. Auf mehr als 30 Metern Länge werden sich in dem Parcours immer zwei Staffelteams gegeneinander duellieren. Klettern, krabbeln, rutschen, rennen und schwingen erwartet die Teilnehmer. Wer als erster alle drei Läufer durch den Parcours hat, gewinnt das Duell. Anmelden können sich Läuferinnen und Läufer ab zwölf Jahren und einer Körpergröße von mindestens 1,40 Meter bis zum 29. Juni auf der Website des Clubs (www.juventa88.de). Alternativ kann man sich auch ein Anmeldeformular ausdrucken, ausfüllen und in der Annahmestelle abgeben. Die Startgebühr beträgt 15 Euro pro Gruppe. Gefragt sind Betriebe, Clubs, Vereine oder Freunde, die Lust auf eine Herausforderung haben. Angemeldet werden können reine Frauen-, Jugend- und Männerteams sowie Mixed-Staffeln. „Ob wir dann letztendlich mehrere Wettkampfklassen anbieten können, hängt natürlich von der Zahl der Anmeldungen ab", hofft Schriftführer Andre Potthast auf viele Teams. Auch wie der Modus aussieht, muss kurzfristig entschieden werden. Die Staffel sollen aber mindestens drei, vier Rennen bestreiten. Auch wenn Kraft und Ausdauer für den Parcours von Vorteil sind, so soll der Spaß im Vordergrund stehen. Deshalb wird es auch eine schöne After-Event-Party auf dem Kellerplatz geben. Zur Stärkung stehen neun Streetfood-Wagen mit köstlichen Speisen den ganzen Tag bereit. „Und auch ein mögliches Achtelfinalspiel unserer Nationalmannschaft kann uns am 1. Juli nicht in die Quere kommen", so Rolff.

realisiert durch evolver group