Top-Act am Samstag: Scooter, bestehend aus H.P. Baxxter, Phil Speiser und Michael Simon sind die erfolgreichste deutsche Band seit Einführung der Single Charts. - © Robert Grischek
Top-Act am Samstag: Scooter, bestehend aus H.P. Baxxter, Phil Speiser und Michael Simon sind die erfolgreichste deutsche Band seit Einführung der Single Charts. | © Robert Grischek

Beverungen Weser-Open-Air: Kombi-Tickets zum Sonderpreis

Kulturgemeinschaft reagiert auf Wünsche von Konzertbesuchern

Beverungen. Das Open-Air in Beverungen im August an der Weser wirft seine Schatten voraus. Während die Kulturgemeinschaft am Sicherheitskonzept und der technischen Vorbereitung arbeitet, kommen fast täglich neue Highlights hinzu. So kann man jetzt für Scooter „Wild & Wicked – The 25th Anniversary Open Air 2018" und Supertramps Roger Hodgson ab sofort ein Kombi-Ticket zum ermäßigten Preis bekommen. Damit reagiert die Kulturgemeinschaft auf die vielen Wünsche, doch an beiden Tagen auf den Weserwiesen dabei sein zu wollen. Darüber hinaus werden am Samstag, 25. August, als Special Guests DJ Jerome und Simonne Jones dabei sein. SIMONNE JONES Die in Berlin lebende Musikerin Simonne Jones gilt als Alleskönnerin und besitzt unzählige Talente. Sie ist Model, Malerin und studierte Naturwissenschaftlerin, aber eben auch Multi-Instrumentalistin, Komponistin und Produzentin. Das Klavierspielen begann sie mit dem dritten Lebensjahr, später lernte sie Gitarre, Percussions und Bass, beschäftigte sich mit Musikproduktion und Synthesizern. Elektronische Musik, Pop, Avantgarde, Klassik und New Wave finden genauso den Weg in ihre Songs wie Industrial oder Alternative Rock. „Ich betrachte Musik und Wissenschaft als Gelegenheit, das Unbekannte zu erforschen", sagt die Wahl-Berlinerin. „In mir schlummert eine unstillbare Neugierde und ich glaube fest daran, dass große Durchbrüche in diesen Bereichen die Welt verändern. Mein Antrieb ist es, die grenzenlosen Möglichkeiten unserer Existenz und was wir mit ihr anstellen können zu erforschen." Kein Zweifel: In der Musik von Simonne Jones kann man das hören. Wenn dann am Sonntag Supertramp’s Roger Hodgson auf seiner „Breakfast in America World Tour 2018" in Beverungen aufspielt, dann sind gleich zwei interessante Gäste dabei. Malaika und „Keine Panik". MALAIKA „Meine Texte sollen von „Frau zu Frau" sprechen. Ich bin die gute Freundin, die mit Rat und Tat zur Seite steht, die die Zuversicht gibt, dass nichts bleiben muss wie es ist, dass man immer die Möglichkeit hat sein Leben in die Hand zu nehmen und es zu ändern," sagt Malaika über sich. 1972 wurde Malaika in Norddeutschland geboren und wuchs zwischen vielen Tieren auf einem Bauernhof auf. Da war es naheliegend ein Pony statt ein Piano anzuschaffen. Als mit den Breeders, Pixies und Velvet Underground die Indie-Popmusik ins bäuerliche Jugendzimmer Einzug hielt, realisierte Malaika, dass nicht nur Jungs Gitarre spielen können. Der Aufenthalt als Au-Pair-Mädchen im entlegenen Neuseeland erweiterte Malaikas musikalischen Horizont und bot fruchtbaren Boden und Inspiration für ihr Songwriting. Ebenso prägend war die anschließende Zeit im „Brit-Pop"-Mekka London. Sie sagt: „Ich freue mich auf Roger Hodgson und die Super-Atmosphäre in Beverungen an der Weser." KEINEPANIK Keinepanik sind fünf Freunde aus Hürth, die ihre eigene Geschichte schreiben und Musik zu ihrem emotionalen Sprachrohr machen. Dabei entsteht ein Gefühl, das jeden anspricht, der die Höhen und Tiefen des Lebens kennt. Keinepanik stellen das Erwachsenwerden hinten an und nehmen dieses Leben nicht zu ernst – ihre Musik allerdings schon. Dass für Keinepanik der Spaß im Vordergrund steht, schlägt sich nicht nur in der Tatsache nieder, dass ihr Bandname ein Zitat aus „Per Anhalter durch die Galaxis" ist. Lässig, gutgelaunt und gefühlvoll liefern sie auf der Bühne einen Ohrwurm nach dem nächsten ab – und haben damit über die Jahre eine beachtliche Fangemeinde hinter sich versammelt, die die Band bei jedem Konzert frenetisch feiert. Gerade richtig, wenn dann der Meister mit seiner Band die große Bühne an der Weser betritt: Roger Hodgson. ROGER HODGSON Roger Hodgson war 1969 Mitbegründer der britischen Rock-Legende Supertramp und war bis zu seinem Ausstieg 1983 musikalisch schöpferisches Mitglied der Band. Während der 14 Jahre, die er mit der Band verbrachte, schrieb, sang und arrangierte er die meisten der altbekannten Hits, die Supertramp zu einem weltweiten Phänomen machten. Mit seinen zeitlosen Klassikern wie „Give a Little Bit", „The Logical Song", „Dreamer", „Take the Long Way Home", „Breakfast in America", „School", „Fool’s Overture" und „It’s Raining Again" verkaufte die Band weit über 60 Millionen Alben weltweit. Während vielen der Name Roger Hodgson unbekannt ist, erkennt jeder seine unverwechselbare Stimme – eine der markantesten Stimmen der Rockgeschichte. Die klassischen Hitsongs, die der Musiker geschrieben und gesungen hat – auch „Supertramp"-Songs genannt – sind eigentlich Roger Hodgson-Songs. 2018 spielt Hodgson weiterhin all diese Hit-Songs, die er neben seinen anderen Klassikern zusammen mit Supertramp aufgenommen hat – „Sister Moonshine", „Child of Vision", „Hide in Your Shell", „Even in the Quietest Moments" und Publikumshits aus seinen Soloalben – „Had a Dream", „Only Because of You", „Lovers in the Wind", „In Jeopardy". Begleitet von einer atemberaubenden vierköpfigen Band, wird Hodgson im Rahmen seiner „Breakfast in America" – Tournee in zahlreichen Ländern Halt machen. Dass Beverungen dabei sein kann, freut nicht nur die Kulturgemeinschaft. Der Vorverkauf für das Open Air läuft bereits. Tickets sind im Kulturbüro der Stadtverwaltung im Service Center Beverungen, Weserstraße 16, Tel. (0 52 73) 39 22 23, sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de

realisiert durch evolver group