0
Die Familie ist in Sicherheit: Amina (rechts) ist mit Eltern und Geschwistern nach Deutschland gekommen, wo die achtjährige, die an einer Lähmung leidet, behandelt werden konnte. - © Wilk Spieker
Die Familie ist in Sicherheit: Amina (rechts) ist mit Eltern und Geschwistern nach Deutschland gekommen, wo die achtjährige, die an einer Lähmung leidet, behandelt werden konnte. | © Wilk Spieker

Kreis Höxter Hilfe für todkranke ukrainische Kinder: "Ich will nicht, dass sie sterben"

Wilk Spieker organisiert Hilfe für Kinder aus der Ukraine, die dringend medizinische Behandlungen benötigen. Jetzt ist er aber selbst auf Unterstützung angewiesen.

Ralf T. Mischer
16.04.2022 | Aktualisiert vor 0 Minuten

Kreis Höxter. Es geht um die Kinder, deren Leben unmittelbar in Gefahr ist, die so schnell wie möglich medizinische Hilfe brauchen. Der Bad Driburger Wilk Spieker möchte sie von Rumänien nach Bad Driburg holen, eine Tour führt ihn an diesem Wochenende in das osteuropäische Land, weitere Fahrten sollen folgen. Aber um helfen zu können, ist Spieker auf die Hilfe weiterer Menschen angewiesen. Aber diese Geschichte muss von Anfang an erzählt werden.

Mehr zum Thema