Themenbild Justiz. - © Symbolbild: picture alliance / dpa
Themenbild Justiz. | © Symbolbild: picture alliance / dpa

NW Plus Logo Bad Driburg Stich ins Herz lässt dem Opfer keine Chance

Ein 48-Jähriger hat gestanden, einen Bad Driburger erstochen zu haben. Warum er ihn mit mehreren Messerstichen tötete, ist weiterhin ungeklärt.

Jutta Steinmetz

Bad Driburg. Wenn sich Gerichte mit Gewalttaten befassen müssen, bei denen ein Mensch sein Leben verloren hat, wird an manchen Verhandlungstagen über Inhalte gesprochen, die für die Hinterbliebenen eine schwere Belastung sind. Vor allem die Schilderungen der Rechtsmediziner, die die Richter über die Verletzungen, aber auch über das Sterben des Opfers aufklären müssen, können eine Qual sein.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema