0
Der stellvertretende Logistik-Leiter Klaus Werner (vorn) sowie die beiden Geschäftsführer Bianca und Oliver Kleine nehmen die neue Packstraße symbolisch in Betrieb. - © Glaskoch
Der stellvertretende Logistik-Leiter Klaus Werner (vorn) sowie die beiden Geschäftsführer Bianca und Oliver Kleine nehmen die neue Packstraße symbolisch in Betrieb. | © Glaskoch

Bad Driburg Glaskoch in Bad Driburg investiert in neue Packstraße

Das Familienunternehmen investiert mit einem modernen Versandbereich in die Zukunft. Plastik oder ähnliches Füllmaterial kommen hier nicht mehr in die Kartons.

17.03.2021 | Stand 16.03.2021, 19:52 Uhr

Bad Driburg-Herste. In der Corona-Krise verzeichnet das Onlineversand-Geschäft einen enormen Zuwachs. Auch beim familiengeführten Unternehmen Glaskoch in Herste, das unter anderem die Marke Leonardo vertreibt, verdoppelte sich das Paketvolumen in 2020 im Vergleich zum Vorjahr auf rund 300.000 Sendungen jährlich. Mit einer neuen modernen Packstraße investierte das Unternehmen jetzt in die Zukunft, optimierte die Abläufe und konnte gleichzeitig die Nachhaltigkeit des Versands weiter verbessern.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG