An das Rathaus Bad Driburg sollen alle Schulgebäude der Kernstadt mit eigener Glasfaserleitung angebunden werden. - © Simone Flörke
An das Rathaus Bad Driburg sollen alle Schulgebäude der Kernstadt mit eigener Glasfaserleitung angebunden werden. | © Simone Flörke

NW Plus Logo Bad Driburg Bad Driburg investiert mehr als 15 Millionen Euro

Der Erste Beigeordnete und der Kämmerer der Badestadt bringen den Etatentwurf für das laufende Jahr ein. Für Unsicherheiten sorgt weiterhin die Zusammenarbeit mit dem „Gräflichen Park“.

Simone Flörke

Bad Driburg. Bad Driburg hat viel vor – trotz oder gerade wegen Corona: Es solle die Infrastruktur erhalten und der Weg für die Zeit nach der Pandemie geebnet werden, sagte der Erste Beigeordnete Michale Scholle am Abend, als er gemeinsam mit Kämmerer Franz-Josef Koch im Rat den Etatentwurf für das laufende Jahr einbrachte. Man wolle „gerade jetzt den Menschen Perspektiven bieten, investieren und die Stadt weiter entwickeln", so das Credo...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.