Das ehemalige Clemensheim in Bad Driburg ist eine Zentrale Unterbringungseinrichtung für Schutzsuchende, die von der Bezirksregierung Detmold betrieben wird. - © Silke Riethmüller
Das ehemalige Clemensheim in Bad Driburg ist eine Zentrale Unterbringungseinrichtung für Schutzsuchende, die von der Bezirksregierung Detmold betrieben wird. | © Silke Riethmüller

NW Plus Logo Bad Driburg Sieben neue Corona-Fälle in Bad Driburger Flüchtlingsunterkunft

In der Zentralen Unterbringungseinrichtung in Bad Driburg, dem ehemaligen Clemensheim, gibt es mittlerweile neun bestätigte Covid-19-Infektionen.

Alexander Graßhoff

Bad Driburg. Nachdem sich bereits Mitte Mai zwei Personen in der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) für Asylsuchende in Bad Driburg - dem ehemaligen Clemensheim - mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt hatten, wurden am Donnerstag nun sieben weitere bestätigte Fälle gemeldet. Nach Informationen von Radio Hochstift habe die Bezirksregierung Detmold nach Auftreten der ersten beiden Fälle Corona-Tests für alle 214 Bewohner und Bediensteten angeordnet. Mittlerweile liegen fast alle Ergebnisse vor. Demnach sind keine Mitarbeiter betroffen...

realisiert durch evolver group