0
Familäre Atmosphäre: Der stellvertretende Vorsitzende Michael Weiß (v. l.), Stadtwerke-Geschäftsführer Rainer Suhr und der Fördervereinsvorsitzende Christian Schwarze mit Maskottchen Eggi hinter der neuen Wasserspielbahn. - © Burkhard Battran
Familäre Atmosphäre: Der stellvertretende Vorsitzende Michael Weiß (v. l.), Stadtwerke-Geschäftsführer Rainer Suhr und der Fördervereinsvorsitzende Christian Schwarze mit Maskottchen Eggi hinter der neuen Wasserspielbahn. | © Burkhard Battran

Bad Driburg Egge-Freibad in Neuenheerse startet mit Veränderungen in die neue Saison

Der Förderverein hat zur neuen Saison die Attraktivität für Kinder verbessert und den Bereich der Damenumkleiden renoviert

Burkhard Battran
05.07.2019 | Stand 04.07.2019, 20:02 Uhr

Neuenheerse. Es ist das letzte öffentliche Dorf-Freibad im Kreis Höxter. Es kann vielleicht nicht mit den großen Stadt-Freibädern mithalten, aber auch das Egge-Freibad in Neuenheerse hat seine Stärken. „Wir haben keinen Sprungturm und auch keine Riesenrutsche aber gerade für Familien ist das Egge-Freibad eine stets willkommene Alternative", sagt Christian Schwarze, Vorsitzender des Fördervereins. Im letzten Jahr hat das kleine Freibad am Neuenheerser Sportzentrum mehr als 11.000 Besucher verzeichnet. Auch die aktuelle Saison ist gut angelaufen. In der Winterpause sind die Mitglieder des Fördervereins wieder fleißig gewesen. „Wir haben die Damen-Umkleiden sowie die Duschen und Toiletten saniert und eine neue Wasserspiellandschaft für Kinder in Betrieb genommen", sagt Schwarze. Rund 10.000 Euro wurden investiert. Die Hälfte davon stammt aus Eigenmitteln des Fördervereins. Außerdem hat der Förderverein bei der Renovierung des Damentrakts hunderte Arbeitsstunden investiert, zuzüglich der eh schon umfangreichen Pflegearbeiten rund um das idyllische seit 81 Jahren in Betrieb befindliche Freibad. „Ohne den umfangreichen Einsatz des Fördervereins hätten wir das Bad längst schließen müssen. Doch dank des ehrenamtlichen Engagements kann es weiter bestehen, wobei es wichtig ist, keinen Investitionsstau aufkommen zu lassen", sagte Rainer Suhr, Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Driburg, die das Freibad in Neuenheerse betreiben. Terrasse als Treffpunkt für Wanderer und Radfahrer Das Freibad dürfen übrigens auch Leute besuchen, die nicht ins Wasser wollen. Die Freibad-Terrasse ist auch ein beliebter Treff für Wanderer und Radfahrer. Wer dort einkehrt, um einen Happen zu essen oder einen Kaffee oder etwas Kaltes zu trinken, ist dort jederzeit willkommen und zahlt auch keinen Eintritt. Am Samstag, 6. Juli, findet im Egge-Freibad das Schwimmen zum 5. Neuenheerser Triathlon statt. Darum ist der öffentliche Badebetrieb im Schwimmerbecken nur eingeschränkt möglich. Dafür gibt es aber reichlich Speisen und Getränke, Kaffee und Kuchen und sogar Live-Musik. Die reguläre Öffnungszeit im Egge-Freibad ist 13 bis 19 Uhr. In den Sommerferien ist das Freibad in Neuenheerse ab 12 Uhr geöffnet.

realisiert durch evolver group